Fachmann/frau für Systemgastronomie

Im gastronomischen Bereich geht es in erster Linie um das Bewirten von Gästen mit Essen und Trinken. Dies wird in gleichartigen Filialen mit System betrieben, das heißt, in jeder Filiale des Betriebes werden die Speisen und Getränke auf die gleiche Art zubereitet. Die Aufgaben des Fachmann- frau für Systemgastronomie sind somit vielfältig. Die Schwerpunkte der Ausbildung liegen in der Gästebedienung und im kaufmännischen Bereich.

Sie sorgen dafür, dass in jeder Filiale Angebot, Qualität und Service nicht von den festgelegten Regeln abweichen.

Ausbildungsordnung

Ausbildungssteckbrief

Ausbildungsdauer:
36 Monate
Empfohlen wird die mittlere Reife
 
Ausbildungsinhalte:
  • wie man sich als Gastgeber den Gästen gegenüber verhält, diese empfängt, betreut und angemessen über das Angebot an Dienstleistungen und Produkten informiert
  • wie man Geräte, Maschinen und Gebrauchsgüter wirtschaftlich einsetzt, reinigt und prüft
  • wie man einfache Speisen unter Berücksichtigung der Rezeptur, der Ernährungslehre und der Wirtschaftlichkeit zubereitet und sie anrichtet
  • wie man Warenlieferungen in Empfang nimmt, sie auf Gewicht, Menge und sichtbare Schäden prüft und weitere betriebsübliche Maßnahmen einleitet
  • wie man Reklamationen bearbeitet und Lösungen aufzeigt
  • wie man Gasträume reinigt, pflegt und herrichtet
  • wie man das Gastronomiekonzept des Ausbildungsbetriebes von anderen Konzepten abgrenzt
  • wie die Abläufe in der Systemgastronomie geplant und organisiert werden
  • welche arbeits- und sozialrechtlichen Bestimmungen und welche tariflichen und betrieblichen Regelungen im Personalwesen berücksichtigt werden müssen
  • wie man die betriebliche Leistungserstellung steuert und kontrolliert (Kostenkontrolle)

Darüber hinaus werden während der gesamten Ausbildung Kenntnisse über Themen wie Rechte und Pflichten während der Ausbildung, Organisation des Ausbildungsbetriebs und Umweltschutz vermittelt.

Folgende Fähigkeiten , Kenntnisse und Fertigkeiten werden benötigt:

  • Gut durchschnittliches allgemeines intellektuelles Leistungsvermögen
  • Gut durchschnittliches rechnerisches Denken (Beispiele siehe unter Kenntnisse und Fertigkeiten)
  • Gut durchschnittliches sprachliches Denken (Beispiele siehe unter Kenntnisse und Fertigkeiten)
  • Beobachtungsgenauigkeit (z.B. Kontrollieren der Speisenqualität, Zubereitungsart und Präsentation entsprechend der Vorgaben des jeweiligen Gastronomiekonzepts)
  • Wahrnehmungs- und Bearbeitungsgeschwindigkeit (z.B. Sichten von Lagerbeständen anhand von Lagerlisten)
  • Merkfähigkeit (z.B. Aufnehmen von Bestellungen ohne Hilfsmittel; Zuordnen von Bestellungen zu Tischen; Einprägen von Stammgästen)
  • Umstellungsfähigkeit (z.B. schnelles Wechseln zwischen Tätigkeiten in Gast- und Verkaufsräumen und dem Zubereiten von Speisen in Küchen)
  • Handgeschick (z.B. Servieren von Essen und Getränken)
  • Handgelenk-Finger-Geschwindigkeit (z.B. Bedienen von Kassensystemen oder Kassen)
  • Kaufmännische Befähigung (z.B. Durchführen von Marketingmaßnahmen)
  • Befähigung zum Planen und Organisieren (z.B. Erstellen von Dienstplänen; Vorbereiten des Arbeitsablaufs bei Veranstaltungen oder während Stoßzeiten)

 

 

 

Aufstiegschancen

Daten + Fakten

I. Ausbildungsberater

Die Handwerkskammer hat die gesetzliche Aufgabe, die Ausbildung zu überwachen und durch Beratung zu fördern. Diese Aufgabe nehmen die 4 Ausbildungsberater/-innen der Kammer wahr. Sie selbst haben langjährige Erfahrung mit Auszubildenden und sind daher bei allen Fragen und Problemen rund um die Ausbildung der richtige Ansprechpartner für Betriebe und Auszubildende. Die Beratung ist kostenlos und unterliegt der Geheimhaltungspflicht.

Die Ausbildungsberater/-innen kommen auch in Ihre Schule, um über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten im Handwerk zu informieren.

II. Vergütung + Urlaub

Empfehlung:
50 € über dem Bäckerhandwerk
 
  ab dem 01.09.2015 ab dem 01.09.2016 ab dem 01.09.2017
im 1. Ausbildungsjahr 520 €/Monat 535 €/Monat 550 €/Monat
im 2. Ausbildungsjahr 650 €/Monat 670 €/Monat 690 €/Monat
im 3. Ausbildungsjahr 780 €/Monat 780 €/Monat 820 €/Monat
 
 

III. Berufsschulen

Für den Kreis / die Kreise: Köln, Leverkusen, Oberbergischer Kreis, Rheinisch-Bergischer-Kreis, Rhein-Erft-Kreis

Weinsbergstr.72
50823 Köln

Für den Kreis / die Kreise: Bonn, Rhein-Sieg-Kreis

Kölnstr.229
53117 Bonn

IV. Innungen und Verbände

In der Innung haben sich die meisten der Handwerksbetriebe Ihres Bezirks, die in diesem Beruf ausbilden, zusammengeschlossen, um gemeinsam ihre Interessen (hierzu zählt unter anderem die Förderung der Berufsausbildung) zu vertreten.

Bei allen Fragen, die sich um die Ausbildung in Ihrer Nähe drehen, ist daher die Innung ein guter Ansprechpartner.

Landesverband

Jede Menge weiterer Ansprechpartner (Bundesverband, Gewerkschaft, Ministerien) sowie viele Materialien finden Sie auf den Berufsinfo-Seiten der Bundesagentur für Arbeit unter http://berufenet.arbeitsagentur.de.

V. Überbetriebliche Ausbildung

Die Ausbildung in Betrieb und Berufsschule wird ergänzt durch mehrere Wochen überbetriebliche Ausbildung.

VI. Prüfungsausschüsse

Zwischen- und Abschlussprüfung

Zur Ermittlung des Ausbildungsstandes wird während der Ausbildungszeit eine Zwischenprüfung durchgeführt, welche der Lernstandsfeststellung dient.

Das Ergebnis der Zwischenprüfung hat jedoch keinen Einfluss auf die Fortsetzung des Ausbildungsverhältnisses und das Ergebnis der Abschluss-/Gesellenprüfung. Die absolvierte Zwischenprüfung ist aber Voraussetzung für die Zulassung zur Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung.

Inhalt und Zeitraum von Zwischen- und Abschlussprüfung sind in der Ausbildungsordnung des jeweiligen Berufes geregelt.

Zuständige Rechtsaufsichtsbehörde ist die Handwerkskammer zu Köln. Widersprüche gegen Entscheidungen des Prüfungsausschusses sind bei dessen Geschäftsstelle oder bei der Handwerkskammer zu Köln, Gesellenprüfungsabteilung, Heumarkt 12, 50667 Köln, einzureichen.

Für den Kreis / die Kreise: Köln, Leverkusen, Oberbergischer Kreis, Rheinisch-Bergischer-Kreis, Rhein-Erft-Kreis

Unter Sachsenhausen 10
50667 Köln

Ähnliche Berufe